• Legendenheader
  • Header_Sportplatz
  • Mosel_SG_Header

Mosel SG Löf/Lehmen/Oberfell/Hatzenport – SG Ettringen 5:3 (2:1)

Tore: Michael Milles, Arvan Hussein, Simon Ibald, Adrian Bildhauer, Eigentor

Nach der unglücklichen Niederlage in der Vorwoche in Eich hat es nun endlich doch funktioniert. Die ersten Punkte sind unter Dach und Fach.

Obwohl Trainer Udo Seifert wiederum auf etlichen Positionen gegenüber der Vorwoche umstellen musste, merkte man das seinem Team nicht an. Von Beginn an attackierte man die Gäste bereits früh in deren Hälfte und der Lohn ließ nicht lange auf sich warten. Nach Ballgewinn im Mittelfeld in der 7. Spielminute gelangte der Ball zu Michael Milles, der dem Torhüter der SG Ettringen mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze keine Abwehrchance ließ. Es kam noch besser. In der 13. Spielminute gelangte die Kugel nach wiederholtem frühem Ballgewinn zu Jannis Etzkorn, der mit einer Vorlage aus dem Fußballehrbuch Arvan Hussein bediente. Dieser hatte aus kurzer Distanz keine Mühe und vollstreckte souverän zum 2:0.

Danach agierten die Gäste mit starker Unterstützung des stürmischen Windes zwar  feldüberlegen, waren meist aber lediglich durch Distanzschüsse gefährlich, die von Torhüter Marcell Ackermann jedoch entschärft wurden. Als alle bereits mit dem Halbzeitpfiff rechneten, schlugen die Gäste aber nach einer kleinen Unaufmerksamkeit dennoch zu und verkürzten auf 1:2.

Auch nach der Pause war die Mosel-SG zu Beginn wieder hellwach. Der für den verletzt ausgeschiedenen Michael Milles eingewechselte Simon Ibald erzielte mit seinem ersten Ballkontakt unmittelbar nach Beginn der zweiten Hälfte das 3:1 mit einem unhaltbaren Schuss in den Winkel. Die SG Ettringen versuchte in der Folgezeit der Begegnung zwar eine Wende zu geben, die Mannschaft von Trainer Seifert konterte aber weiterhin geschickt. Bei einem dieser Angriffe setzte der eingewechselte Sleman Haji Kolos in der 74. Spielminute seinen Gegenspieler dermaßen unter Druck, dass dieser unkontrolliert einen Rückpass an seinem verdutzten Torhüter vorbei ins eigene Tor zum 4:1 spielte.

Wer dachte, die Begegnung sei gelaufen, wurde schnell eines Besseren belehrt. Im direkten Gegenzug gab es Elfmeter für die Gäste, die diese zum 2:4 Anschlusstreffer nutzten. Aber auch die Elf von der Mosel agierte weiterhin gradlinig nach vorne, und nachdem Sleman Haji Kolos in der 80. Spielminute die große Chance zum 5:2 nicht nutzte, war beim anschließenden Eckball Adrian Bildhauer zur Stelle und wuchtete den Ball per Kopf zum 5:2 in den Winkel. Zwar kam die Gästeelf durch einen Handelfmeter in der 85. Spielminute nochmals zum 3:5 heran, am insgesamt verdienten Sieg konnten sie jedoch nicht mehr rütteln.

Ohne Wenn und Aber ein verdienter Sieg für die Seifert-Truppe. Zwar stand man in der Defensive nicht ganz so kompakt wie in der Vorwoche, im Spiel nach vorne agierte man diesmal jedoch sehr zielstrebig und nutzte die sich bietenden Gelegenheiten.

Es spielten: Marcel Ackermann,  Moritz Weber (63. Dominik Bender), Jan Ackermann, Fabian Kneip, Vincent Bast  Guido Becker, Adrian Bildhauer, Dominik Zinkan, Arvan Hussein (70. Sleman Haji Kolos), Jannis Etzkorn, Michael Milles (46. Simon Ibald)

Die Ergebnisse vom Wochenende:

Mosel SG I – SG Ettringen 5:3                                                                                                                                                                                              

Mosel SG II – SV Alzheim 2:2

Die kommenden Spiele:  

Sonntag, 30.09.2018 um 14.30 Uhr in Löf:  Mosel SG I – SG Westum                                  

Samstag, 29.09.2018 um 17 Uhr in Oberfell: Mosel SG II – TG Namedy                                         

Freitag, 28.09.2018 um 19.30 Uhr in Lehmen: Mosel SG III – DJK Plaidt II

     

          

 

Joomla templates by a4joomla