• Header_Sportplatz
  • Legendenheader
  • Mosel_SG_Header

Mosel SG Löf/Lehmen/Oberfell/Hatzenport – SV Remagen 1:3 (0:0)

Tor: Dominik Zinkan

Die Situation vor dem Spiel gegen die Gäste erinnerte auffallend an die Hinrunde der letzten Spielzeit. Über ein dutzend Stammspieler fällt aus den unterschiedlichsten Gründen teilweise monatelang aus, der Kader wurde aber diesmal anstatt mit Spielern aus der 2. Mannschaft und von den „Alten Herren“ mit A-Jugendlichen aufgefüllt.

Die unnötige, aber aufgrund der schwachen zweiten Hälfte völlig verdiente Niederlage, ging aber nicht auf die Kappe der Nachwuchskräfte.  Diese boten durchweg eine engagierte und gute Leistung. Die spielentscheidenten Fehler, die zu der Niederlage führten wurden durchweg von den erfahrenen Spielern gemacht.

DJK Kruft/Kretz - Mosel SG Löf/Lehmen/Oberfell/Hatzenport 3:1 (1:1)

Tor: Arvan Hussein

Nach zehn Pflichtspielen ohne Niederlage erwischte es nun auch das Team von Udo Seifert und man kassierte mit dem 1:3 bei der DJK Kruft/Kretz eine durchaus vermeidbare aber auch nicht unverdiente Niederlage. 

SV Oberzissen - Mosel SG Löf/Lehmen/Oberfell/Hatzenport 1:3 (0:0)

Tore: Felix Horn (2), Jan Rottländer

Auch beim Tabellendritten und bis dahin zu Hause noch ungeschlagenen SV Oberzissen war die SG nicht zu stoppen und gewann in einem Spiel zweier starker Mannschaften verdient mit 3:1.

Bei hochsommerlichen Temperaturen und nach einer ausgeglichenen Anfangsphase nahm die SG nach einer Viertelstunde das Heft in die Hand und spielte sich einige hochkarätige Torchancen heraus. In der 17. Spielminute setzte sich Jan Rottländer auf der linken Angriffsseite gekonnt gegen zwei Gegenspieler durch und zog aus ca. 14 Metern Torentfernung ab. Mit einer Glanzparade bewahrte der Torhüter des SV Oberzissen seine Farben vor einem Rückstand. Drei Minuten später hatte Goalgetter Felix Horn die Führung auf dem Fuß, sein Schuss aus 10 Metern strich jedoch hauchdünn über das Tor. In der 28. Spielminute spielte sich Rechtsverteidiger Arvan Hussein schön über seine Seite durch, seine Hereingabe verpasste Felix Horn um eine Stiefelspitze.

Mosel SG Löf/Lehmen/Oberfell/Hatzenport – SG Hocheifel 1:0 (0:0)

Tor: Felix Horn

Vier Spieltage vor Ende hatten beide Teams weder Ambitionen nach oben oder nach unten. Viel sprach daher nicht für eine spannende Partie, trotzdem bekamen die Zuschauer in Löf bei sommerlichen Temperaturen zumindest über weite Strecken eine recht ansehnliche Begegnung zu sehen.   

SG Westum - Mosel SG Löf/Lehmen/Oberfell/Hatzenport 2:3 (1:1)

Tore: Felix Horn, Nico Kerschbaum, Jan Rottländer

Gerade einmal sechs Tage war es her, da kassierte die Elf von Trainer Udo Seifert quasi mit der letzten Aktion im Spiel in Mayen den Ausgleich und man verpasste den schon sicher geglaubten Sieg. Fast identische Situation beim Spiel im Löhndorf, nur diesmal drehte man den Spieß um und fuhr aufgrund der besseren zweiten Hälfte verdient mit drei Punkten nach Hause.

Von Beginn an schenkten sich beide Teams nichts in einer flotten, aber gerade in der Anfangsphase auch von vielen leichten Fehlern geprägten Partie. So dauerte es fast eine Viertelstunde bis zur ersten richtigen Torchance, diese hatte es jedoch in sich. Nach einem schnell vorgetragenen Angriff über die linke Seite kam ein Angreifer der Hausherren völlig frei vor Torhüter Marcell Ackermann zum Abschluss, dieser bewahrte seine Elf aber mit einem tollen Reflex vor dem Rückstand.

Joomla templates by a4joomla