• Header Rasen rained
  • Header Beach nigth
  • Legendenheader
  • Header Beach game
  • Mosel_SG_Header

Das überraschende Moselhochwasser vom 15. auf den 16.07.2021, hat auch seit 2003 wieder erstmals das Oberfeller Sportgelände überflutet.

Und das obwohl die Oberfeller Sportanlagen, wie allseits bekannt, die letzten Objekte in Oberfell sind, welche normalerweise überschwemmt werden. Auch die Pegelstände in Trier und Cochem gaben zunächst keine beunruhigenswerte Prognose ab.

So haben die Bambinis und die Alte Herren noch ganz entspannt ihr gewohntes Donnerstagstraining abhalten können.

Doch neben den immer weiter nachfließenden Wassermassen, trugen wohl auch Wartungsarbeiten an der Moselstaustufe Lehmen zu einem Rückstau bei, und ließen die Wassermassen nicht wie gewohnt abfließen, sodass auch mangels Informationen der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung hierüber, frühzeitige Vorbereitungen und Räumungen nicht mehr stattfinden konnten, um alle Schäden zu vermeiden.

Die Entspannung war jedoch ab 22 Uhr verflogen, als die ersten Wassermassen über die Ufer traten. Es konnten nur noch die wichtigsten Geräte und Materialien in Sicherheit gebracht werden.

Erst am Freitagabend war ein langsam aber stetiger Rückfluss zu erkennen, sodass noch in der selben Nacht für den darauffolgenden Samstagmorgen Helfereinsätze geplant und angefragt werden konnten.

Und die Helfer erschienen in überwältigender Anzahl! Mehr als 40 Mitglieder, Freunde und Bekannte sind dem Aufruf gefolgt und haben ab 6 Uhr morgens mit vereinten Kräften das Sportgelände wieder in einen sehenswerten Zustand gebracht. Von der Beseitigung der Schlammmassen im Vereinsgebäude und den Flächen rund um den Rasen, wurde die Tribüne gereinigt und der Beachplatz wieder in einen zumindest bespielbaren Zustand versetzt. Trotzdem wurden einige Arbeitsmaterialien und vor allem der Jahresrasendünger sowie Saatgut komplett durch die Überschwemmung zerstört. Sogar Helferteams aus Dieblich und Polch hatten bereits Freitagsabends ihre Unterstützung angekündigt. Eine wirklich bärenstarke Geschlossenheit, die auch bei den beiden Nachbarvereinen TC Oberfell und WSV Oberfell nicht weniger groß war! Vielen Dank für euren unermüdlichen Einsatz!

Auch versuchte unsere Oberfeller Feuerwehr früh morgens den Schlamm vom Rasen zu spritzen. Allerdings ohne Erfolg, sodass der Rasen bis auf weiteres erst ein mal gesperrt bleibt. Auch nach Rücksprache mit der Fa. Cordel, welche den Platz seinerzeit umgebaut hatte, sowie bekannten Vereinen mit ähnlicher Hochwasserproblematik, konnte niemand ein "Musterrezept" der erforderlichen Erstmaßnahmen liefern. Viele sprechen sogar davon, dass sich die Schlacke wie natürlicher Dünger auf die Rasenfläche auswirkt und keine weiteren Maßnahmen erforderlich sind.  Es ist auch denkbar, dass der komplette Rasen lt. der Fa. Cordel abgetragen und neu eingesät werden muss oder zumindest grundlegende Sanierungsarbeiten stattfinden müssen. Was sich bewahrheitet, kann nur die Zeit zeigen. Es bleibt also abzuwarten, ob und wie schnell sich die Fläche erholt. Wir versuchen durch regelmäßiges belüften den Boden aufzulockern, damit Sauerstoff an die Graswurzeln gelangen kann und sich der Schlamm durch Bewässerung mit dem Boden nach und nach vermischt. 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla